Ja, die Gemüseernte geht weiter. Bei den Beeren hingegen ist die Saison so langsam vorbei. Die Stachelbeeren sind schon eine Weile abgeernet, an den Schwarzen Johannisbeeren hängen nur noch vereinzelt Früchte, die Roten Johannisbeeren würden wohl noch eine kleine Ernte zulassen – ebenso wie die Heidelbeeren. Von den leckeren Früchtchen konnten wir am Donnerstag nochmals 550g abnehmen.

Dafür geht es beim Gemüse so langsam in die Vollen. Unsere Erbsen haben wir am Mittwoch (350g) und am Sonntag (370g) beerntet. Das war dann aber auch die letzte “Erbsenzählung”. Wir haben die Pflanzen direkt aus dem Beet entfernt und noch einige Samen für 2017 gewonnen.

Die größte Ernteaktion starteten wir am Samstag. Zuerst ging es unseren Kartoffeln an die Knollen. Das Laub war mittlerweile vertrocknet, für Anfang kommender Woche kündigten sich wieder Regenschauer an. Wir hielten das Wochenende also für einen guten Zeitpunkt, die Adretta aus dem Boden zu holen. Nachdem wir die 16,8kg Erdäpfel geerntet haben, waren wir ein wenig ernüchtert. So richtig toll war der Ertrag in diesem Jahr nicht. Wir hatten ziemlich viele Mini-Kartöffelchen in den Eimern und generell weit weniger Ausbeute als letztes Jahr mit den Acapella. Entweder war das einfach ein schlechtes Kartoffeljahr – oder die Acapella sind ertragreicher. Nächstes Jahr kommt jedenfalls eine andere Sorte in den Boden.

Unsere Stangenbohnen sind in dieser Woche nahezu explodiert. Am Montag waren wir uns zwar sicher, das wir hier in Bälde mal Bohnen pflücken können – bei der Ernte am Samstag waren dann einige der Früchte sogar schon ein wenig zu groß geworden. Wir brachten es bei unserer ersten Bohnenlese jedenfalls auf 2640g. Das ist nicht schlecht. Leider haben in diesem Jahr nur eine einzige Sorte gesteckt, die uns überdies eher weniger gefällt. Die Feuerbohnen (Phaseolus coccineus) werden zwar groß, aber genau so schnell fädrig. Eigentlich werden von ihnen nur die Samen verwendet – das wäre uns allerdings zu mühselig. Bei der nächsten Ernte werden wir einfach schauen, das wir die Früchte ernten, bevor sie ihre eigentliche Größe erreicht haben. Auf jeden Fall sollte seine gesammelten Samen wirklich akribischer beschriften – dann hätten wir auch dieses Jahr wieder eine größere Sortenvielfalt bei den Kletterbohnen gehabt.

Ebenso sind wir bei unseren Tomaten ein wenig zwiegespalten. Unsere eigen gezogenen Pflanzen haben, nachdem wir sie ins Zelt gesetzt hatten,imposante und kräftige Stängel gebildet. Blüten erschienen allerdings erst in einer Höhe von knapp einem Meter und damit gerade mal 50cm über der Überdachung unseres Zeltes. Viel Ertrag ist trotz einiger voller Rispen hier nicht zu erwarten.

Die beiden gekauften Harzfeuer setzten erste Blüten hingegen schon 30cm über dem Boden an, tragen auch recht üppig – allerdings schmeckt uns diese Sorte dank mehligem Fleisch und harter Schale nicht so gut. Unsere dritte zugekaufte, gelbfleischige Datteltomate wächst enorm üppig, eigentlich aber zu breit für unser schmales Zelt. Früchte hat sie reichlich angesetzt, geschmacklich sind die auch gut.

Absolut unzufrieden sind wir mit all den selbstgezogenen Tomaten, die leider aus Platzgründen nicht im Zelt sondern im Freiland untergebracht werden mussten. Während sich bei einer Pflanze im Zelt die eher unspannende Blütenendfäule zeigt (betroffenen Teil einfach ausschneiden, Tomate ist noch genießbar), haben die Freilandpflanzen allesamt mit der weit tragischeren Kraut- und Braunfäule zu kämpfen. Mal sehen, ob wir hier überhaupt Tomaten ernten können. Wir schneiden fleißig betroffene Teile heraus. Die 480g am Mittwoch geernteten Tomaten in dieser Woche stammen allesamt von den zugekauften Harzfeuer und der Datteltomate.

Sehr erfreut hingegen sind wir über unsere Rote Bete. Die haben echt enorm große Früchte angesetzt. Da können wir uns in wenigen Wochen über eine sehr gute Ernte freuen. Auch unsere Kohlrabi setzen mittlerweile neben recht großen Blättern endlich auch eine kleine Knolle an. Ein wenig Zeit haben sie ja noch bis zur Ernte…

Wetterdaten für die 31. Kalenderwoche

(01.08.2016 bis 07.08.2016)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Diesen Beitrag kommentieren

*