KW30 – Wenn’s läuft, läuft’s

Der Titel sagt es schon: Wenn der Gärtner im Vollfrühling und Frühsommer seine Hausaufgaben gemacht hat kann er jetzt – im Vollsommer – die Früchte seiner Arbeit genießen. Das ist sogar wortwörtlich richtig.

Wir sind derzeit vor allem mit der Ernte beschäftigt. Bei den Johannisbeeren überlassen wir unsere Eltern, Schwiegereltern und sonstigen Verwandten den Vortritt. Wir haben noch vom Vorjahr Beeren eingefroren und daher in diesem Jahr wenig Interesse an den kleinen Früchtchen. Um die Heidelbeeren kümmern sich derweil unsere Vögel. Das ist uns eigentlich nicht ganz recht so – aber was solls. Wir können damit leben.

Wir freuen uns umso mehr über die Ernte unserer Rettiche aus dem Hochbeet und der Kohlrabis und Erbsen auf dem Acker. Auf diesen beiden Schauplätzen geht es ohnehin derzeit so richtig zur Sache. Es wird nicht mehr lange dauern, dann können wir das erste mal die Stangenbohnen durchpflücken. Auch ein Teil unserer Kartoffeln macht schon einen recht guten Eindruck. Unsere Rote Bete haben mittlerweile schon recht stattliche Knollen angesetzt. Wir sind ringsum zufrieden!

Genau mit dieser Zufriedenheit genießen wir unseren Garten derzeit ganz einfach. Alles blüht, wächst und gedeiht. Auch das Wetter spielt ganz gut mit. Wir hatten in dieser Woche recht angenehme Temperaturen. Ab und an war es bewölkt und manchmal auch regnerisch. Alles in einem sehr ausgewogenen Verhältnis.

Das einzige, was uns ein wenig Kopfschütteln verursacht, sind unsere Dahlien. Wir hatten im Mai unser mittlerweile recht riesiges Exemplar in 4 kleinere Stücke geteilt. Die kleinen Stücke sind gut gewachsen, halten sich allerdings mit Blüten noch immer zurück. Das verwundert uns ein wenig – in den Vorjahren hatten wir um diese Zeit schon schöne Blüten. Wir hoffen mal, dass sich das jetzt endlich mal ändert.

Ernte

781g Rettich (364g, 417g )
585g Erbsen
2366g Kohlrabi (850g, 410g, 1106g)

Jungfer im Grünen (Nigella damascena)

Bild 1 von 13

Die ehemals sehr beliebte Bauerngartenpflanze hat unzählige deutsche Namen. Gretl in der Stauden, Gretchen im Busch, Venushaarige, Braut in Haaren, Damaszener Schwarzkümmel, Damaszener Kümmel und Garten-Schwarzkümmel gehören dazu.

Wetterdaten für die 30. Kalenderwoche

(24.07.2017 bis 30.07.2017)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Diesen Beitrag kommentieren

*