Nasskaltes Wetter, gefühlte vier Tage am Stück Dauerregen: das war mal wirklich keine schöne Woche. Der Oktober stimmt uns allem Anschein nach schon recht früh auf den kommenden Winter ein.

Dabei startete der Montag nach frostigen Temperaturen am Morgen noch vielversprechend mit Sonnenschein. Das zog die Strauchdiebe natürlich in den Garten um dort nach dem rechten zu sehen. Viel gab es allerdings nicht zu tun. Nur hier und da ein wenig Abgeblühtes verschneiden, Laub von den Wiesen harken und ganz allgemeine Aufräumarbeiten standen an. Trotzdem war es gut, den Tag entsprechend genutzt zu haben. Schon Dienstag nachmittag begann dann der Regen, welcher sich bis zum Samstag hinzog.

Unser nächster Gartenbesuch fand dementsprechend erst am Sonntag statt. Wir zogen einige Rettiche aus der Erde, harkten wieder Laub von den Wiesen und ernteten unsere Korkenzieher-Hasel (Corylus avellana „Contorta“) ab. Im Vergleich zu letztem Jahr viel der Ertrag doch eher gering aus. Das wird einerseits daran liegen, dass Eichhörnchen und Co. einfach eher zugeschlagen haben. Außerdem fühlte sich der Haselnussbohrer (Curculio nucum), ein Schädling aus der Familie der Rüsselkäfer, anscheinend auch sehr wohl. Das sieht man recht deutlich an den befallenen, von den ausgewachsenen Larven angebohrten Früchten.

Apropos sehen: Eine kleiner Hingucker stellt das sich nun fast vollends rot gefärbte Laub der Heidelbeere im Kontrast mit den darunter wachsenden gelben Blüten des Goldzweizahn (Bidens ferulifolia) dar. Wir freuen uns sehr das unsere eigens ausgesähten Exemplare weit größere Blüten haben als jene, die wir Anfang des Jahres gekauft und die beiden Weidekörbe eingepflanzt haben. Mittlerweile in voller Blüte erstrahlt unsere Glattblatt-Aster (Symphyotrichum novi-belgii) sowie sie Herbstaster (Aster dumosus). Eigentlich bald ein bisschen schade das beide die selbe Farbe haben.

Aber darüber müssen wir uns hoffentlich bald keine Sorgen mehr machen – wenn unsere Chrysanthemen (Chrysanthemum) dann endlich mal ihre Blüten öffnen, kommt zu den helllila-Farbtupfern noch ein kräftiges dunkelrot. Wir können es kaum erwarten…

Wetterdaten für die 42. Kalenderwoche

(12.10.2015 bis 18.10.2015)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Diesen Beitrag kommentieren

*