ChristroseWir haben – nicht ganz unüblich für den Februar – regelmäßig Nachtfröste. Eigentlich noch kein Wetter für aktive Gartenarbeiten. Trotzdem konnten wir am Mittwoch, den 25.2. nicht an einer weiß blühenden Schneerose (Helleborus niger), auch Christrose genannt, vorbeigehen. Diese pflanzten wir direkt neben unsere bereits vorhandene  Lenzrose (Helleborus orientalis).

Am Donnerstag kam dann endlich das neue Spielzeug des Strauchdiebes an: Eine KlimaLogg Pro Wetterstation mit Außensensor. In dieser kalten Jahreszeit sucht man einfach nach irgendwelchen Beschäftigungen, die zumindest ansatzweise etwas mit dem Garten zu tun haben. Dem Strauchdieb erschien es interessant, zukünftig die Temperaturen im Garten kontrollieren zu können. Also nicht direkt steuern… eher aufzeichnen… und da war dieses Gerätchen wie geschaffen. Die Wetterstation wurde in der Laube stationiert, der Außensensor erstmal an einem windgeschützten Platz in ca. 2m Höhe am Schuppen.

WinterlingeAnsonsten sind unsere Winterlinge (Eranthis) mittlerweile in voller Blüte. Wir hätten uns eigentlich ein paar mehr Exemplare versprochen – schließlich haben wir im Vorjahr die Samen der blühenden Winterschönheiten fleißig gesammelt und ausgestreut. Aber irgendwie hatte das anscheinend nicht gefruchtet.

Auch unsere Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris) an der Laube zeigt in dieser Woche erste Knospen. Hoffentlich fallen sie nicht wie im Vorjahr einem zu frühen Warmwetter und den darauffolgenden unerbittlich zuschlagenden Eisheiligen im Mai zum Opfer.

Auf dem Acker steckten wir derweil einige Knoblauchzehen. Mal schauen wie die sich so entwickeln.

Diesen Beitrag kommentieren

*