Der Dezember 2015 ist bisher wirklich sehr mild. Zwar beschenkt er uns eher mit Regen denn mit Sonnenschein, zumindest stimmte diese Woche aber das Timing. Während es in der Arbeitswoche eher regnerisch und windig war, schien am Samstag bei durchaus angenehmen 10°C die Sonne.

Uns nötigte das direkt zu einem kleinen Garteneinsatz. Hier und da jäteten wir – dem Wetter sei “Dank” – mitten im Dezember Unkraut und bestückten unsere in Töpfe gesteckten Frühblüher-Zwiebeln mit kleinen Schildchen. Die eigentlichen Verpackungsbildchen fielen zwischenzeitlich mehr und mehr dem Verfall zum Opfer. Es war also höchste Zeit, hier Ersatz zu schaffen wenn wir Anfang des nächsten Jahres noch wissen wollen, was denn da in welchem Töpfchen schlummert.

Apropos schlummern: Einige unserer Frühblüher machen alles andere als noch zu schlummern. So sehen wir Schneeglöckchen (Galanthus), Krokusse (Crocus) und sogar Narzissen (Narcissus) schon neugierig aus der Erde schauen.

Unser Ritterstern, welchen wir letzte Woche ja schon ausgiebig vorgestellt haben, war in dieser Woche auch wieder sehr aktiv. Im Laufe von 5 Tagen öffneten sich bereits vier der insgesamt fünf Blüten.

Wetterdaten für die 51. Kalenderwoche

(14.12.2015 bis 20.12.2015)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Diesen Beitrag kommentieren

*