Es geht auf Mitte Dezember zu. Da ist es wenig verwunderlich, dass sich die Gartenarbeiten arg in Grenzen halten. Also verlagern wir unsere gärtnerischen Bemühungen eher in die eigenen vier Wände. Derzeitiges Objekt unseres Interesses ist dabei eine Amaryllis. Als solche kauften wir Anfang letzter Woche diese Zwiebelpflanze zumindest.

Allerdings glauben wir eher, uns einen Ritterstern (Hippeastrum) denn eine Belladonnalilie (Amaryllis belladonna) – wie die echte Amaryllis genannt wird – ins Haus geholt zu haben. Am größten Unterschied können wir unsere Neuerwerbung nicht einordnen: Während die echte Amaryllis zuerst Blätter und dann die Blüte bildet, ist es beim Ritterstern genau umgekehrt. Bei unserem Exemplar waren die Blätter schon beim Kauf abgeschnitten. Ob der Stiel hohl (Ritterstern) ist, können und wollen wir im Moment nicht herausfinden – schließlich wächst der Blütenschaft gerade erst.

Das tut er im Übrigen in rasantem Tempo und mit enormen Höhenzuwachs. Zur Wochenmitte stoppte das Wachstum, Samstag öffneten sich die beiden Tragblätter langsam.und am Sonntag “kippte” die erste Blüte nach ein Stück herunter. Es ist echt total interessant, diesem Schauspiel zuzusehen.

Letzten Winter hatten wir von einem Brauch gelesen, nach dem man am 4. Dezember Zweige von Obstbäumen schneidet und daheim in eine Vase stellt. Zu Weihnachten sollen die dann in der warmen Stube blühen. Das wollten wir dieses Jahr auch mal versuchen. Leider kamen wir am 4.12. noch nicht dazu, unseren Sauerkirschbaum um einige kleine Zweige zu erleichtern. Diese Woche allerdings war es soweit. Auch hier dürfen wir sehr gespannt sein.

Weniger spannend geht es da schon im Garten zu. Wir fahren mehr oder weniger nur noch raus, um die beiden Futterhäuschen mit Streufutter und Meisenknödeln zu bestücken. Auf dem Rondell wurde diese Woche dann aber noch Katzenminze (Nepeta cataria) und Zier-Salbei (Salvia nemorosa) zurückgeschnitten. Dadurch haben wir ein wenig mehr Übersicht und können den vorhandenen Platz für die in kleinen Töpfen bereitstehenden und auf ihren Einsatz wartenden Frühblüher-Zwiebeln besser einschätzen.

Wetterdaten für die 50. Kalenderwoche

(07.12.2015 bis 13.12.2015)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Diesen Beitrag kommentieren

*