Immer wieder in Gartenzeitschriften etc. bewundert wünschten wir uns einen kleinen Fuhrwagen in unseren Garten. Nicht zu winzig das er verloren wirkt und nicht zu groß sodass sich andere fragen könnten ob noch ein Ochse davor gespannt werden soll. Oft hatten wir schon im Internet recherchiert aber immer waren die begehrten Exemplare zu teuer zu weit weg oder zu kaputt.

EinzelteileAm 14.05.2015 entdeckten wir bei Ebay Kleinanzeigen ein verlockendes Angebot. Ein kleiner Fuhrwagen zu einem vernünftigen Preis. Auf den Bildern sah er noch gut erhalten aus. Also gleich eine Mail geschrieben und telefonisch ausgetauscht. Den nächsten Tag fuhren wir schon zur Begutachtung des Vehikels. Wir mussten nur ca. 10 km reisen und wurden uns mit dem Verkäufer schnell einig. Er wollte das Gefährt loswerden. Wir wollten es haben. Punkt.

Was wir nicht bedacht hatten das das Teil doch sperriger war als angenommen. In unseren PKW bekamen wir es auch zerlegt nicht hinein. Also umdisponiert. Zur Arbeitsstelle gefahren, Transporter geliehen, Fuhrwagen geholt, in den Garten geschafft. Auto wieder abgegeben und eigenes geholt. Zurück in den Garten. Zwischendurch noch Fahrten zum Baumarkt, Thomas Philipps und ähnlichem um schon Material für die geplante Verschönerung zu besorgen.

LasurDann konnte Projekt Fuhrwagen beginnen. Zuerst wurden alle Holzteile zwei mal mit Lasur bestrichen. Dann alles zusammengesetzt und kleinere Reparaturarbeiten vorgenommen. Nur nicht zu viel. Es sollte ja noch schön alt wirken.

3 Blumenkästen sollten das ehemalige Beförderungsmittel schmücken. In die Mitte wurden 3 Bretter eingepasst. Einfach messen und entsprechend absägen. Kein Leim, kein Nagel hält wunderbar von selbst. Die Kästen konnten nun einfach befüllt, bepflanzt und aufgestellt werden.

ZusammengebautWir entschieden uns die äußeren Kästen mit rotem Eisenkraut (Verbena x hybrida) und Duftsteinrich (Lobularia, Alyssum maritimum) zu bepflanzen. In der Mitte sollte Großblumiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora) in der gefüllten Sorte „Early Sunrise“ den Wagen zieren.

Es ist uns jedes Mal wieder eine Freude einen Blick darauf zu werfen. Die ersten Tage konnten wir es kaum glauben das wir so ein Schmuckstück unser Eigen nennen können.

Es hat kaum Arbeit gekostet es so herzurichten und doch macht es so viel her.

Großblumiges MädchenaugeDie Pflanzen können jederzeit gegen saisonale ausgetauscht werden. Der Wagen läßt sich zum Rasen mähen einige Meter wegschieben. Darauf sollte man beim Kauf achten das das Gerät noch fahrbar ist. Zumindest wenn man es wie wir auf dem Rasen platzieren möchte.

Alles in allem ein wunderbar gelungenes Unterfangen.

 

Diesen Beitrag kommentieren

*