Der Januar galt als zu warm, der Februar ebenso. Dafür legt der März mit ziemlich niedrigen Temperaturen einen sinnbildlichen Kaltstart hin. Uns lockte das Wetter nur am Samstag in den Garten. Bei teilweise sogar ein wenig Sonnenschein machten wir uns an all den im Herbst nicht abgeschnittenen Staudenüberresten zu schaffen.

Wir schnitten die Chrysanthemen (Chrysanthemum) am Rondell und auf dem Blumenbeet zurück, ebenso die Kissenaster (Aster dumosus) und einige Purpur-Sonnenhüte (Echinacea purpurea). Im März möchten wir uns dann doch eher an frühlingshaften Gartenszenen denn an all den Winteraspekten – die uns diese Stauden fraglos boten – erfreuen. Wie auf den Bildern zu sehen, hat sich die Arbeit tatsächlich gelohnt.

Apropos: Gelohnt hat sich auch ein Besuch in unserer hiesigen BHG. Dort wurde am Samstag eine “Wiedereröffnung nach Umbau” gefeiert. Wir haben zwar nichts von einer Umgestaltung unseres einzigen Baumarkts im Ort entdecken können – wohl aber eine rustikale Bank mit passendem Tisch für unsere Veranda. Wir suchten schon im letzten Jahr einen Ersatz für die alte – nicht gerade bequeme – Bank und den davorstehenden zweckentfremdeten Bürotisch. Jetzt endlich wurden wir fündig. Allerdings können wir unseren Neuerwerb erst nächste Woche mit dem Firmentransporter des Strauchdiebes abholen. Die Vorfreude ist aber schon richtig groß!

Daheim keimten unsere Tomatensamen bereits nach 7 Tagen mit einer Erfolgsquote von sicherlich knapp 100%. Mittlerweile legen sie ein rasantes Wachstum hin. Hoffentlich vergeilen sie nicht – aber ein wenig Zeit für einen zweiten Versuch haben wir ja zur Not noch.

Wetterdaten für die 09. Kalenderwoche

(29.02.2016 bis 06.03.2016)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Diesen Beitrag kommentieren

*