Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer

 

Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer

Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer

Diese pikante Suppe aus Hokkaido-Kürbis wärmt gerade an ungemütlicheren Herbst-Tagen wunderbar Körper und Seele.
5 aus einer Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Hauptgericht, Suppe, Vegan, Vegetarisch, Vorspeise
Land & Region: Thailändisch
Keyword: Herbstlich, Hokkaido, Ingwer, Kokosmilch, Kürbis, Vegan, Vegetarisch
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 6 Personen

Equipment

  • 1 Topf
  • 1 Stabmixer

Zutaten

  • 1700 g Hokkaido-Kürbis (entkernt, geputzt)
  • 200 g Kartoffeln (geschält)
  • 180 g Zwiebel (geschält)
  • 100 g Möhren (geschält)
  • 20 g Ingwer
  • 2 ST Knoblauchzehen
  • 1 ST Chilischote (mild)
  • 2 EL Olivenöl (oder Butterschmalz)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 ST Zitrone (unbehandelt)
  • Sojasauce
  • Salz
  • Koriander (gemahlen)
  • Kreuzkümmel (gemahlen)

Anleitungen

Vorbereitung

  • Den entkernten, geputzten Kürbis in grobe Würfel schneiden. Ebenso die geschälten Kartoffeln, Zwiebeln und Möhren grob würfeln. Den grob geputzen Ingwer, die entkernte Chilischote und den geschälten Knoblauch fein würfeln.
  • Die unbehandelte Zitrone mit einem Sparschäler schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Alternativ kann hier auch ein Zestenreißer genutzt werden.

Zubereitung

  • Alles im Olivenöl andünsten. Vegetarier können hier auch Butterschmalz oder Butter verwenden. Die Gemüsebrühe angießen und abgedeckt 20 Minuten köcheln lassen bis alles weich ist. Danach mit einem Stabmixer fein pürieren. Falls nötig, durch ein Sieb streichen.
  • Die Kokosmilch unterrühren. Mit Sojasauce, dem Saft der Zitrone, Koriander und Kreuzkümmel würzen. Solltet ihr den Geschmack der Sojasauce nicht so mögen, benutzt einfach Salz.

Notizen

Der Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Wir entfernen nur unschöne Stellen und den Strunk- bzw. Blütenansatz.
Die Suppe eignet sich bestens als Vorspeise für ein herbstliches Menü. Dann reicht die Menge sicherlich auch gut für 8 Personen.
Als Einlage eignen sich in einer Pfanne ohne Fett geröstete Kürbiskerne. Ein wenig Kürbiskernöl verfeinert die Suppe zusätzlich.
Wer es noch etwas exotischer mag (und kein Problem mit dem Verzehr von Meerestieren hat) kann auch gebratene Garnelen als Einlage verwenden. So serviert man diese Suppe sehr oft in Thailand.
Kürbissuppe - Zutaten

Related Posts

Diesen Beitrag kommentieren

Rezeptbewertung