Zwiebel-Kürbis Kuchen

    Eine leckere Alternative zu Pizza und Co. Einfach zuzubereiten ohne den Kürbis vorbehandeln zu müssen.

    Zutaten

    • Für:
    • 1 Blech
    • 150 g Magerquark
    • 8 EL Rapskernöl
    • 2 Stück Eier
    • 300 g Dinkelmehl (Type 630)
    • 2 TL Backpulver
    • Salz
    • 200 g Schmand
    • 1 TL Kreuzkümmelpulver (gestrichen)
    • Pfeffer
    • 500 g Hokkaidokürbis
    • 200 g Zwiebeln
    • 1 Bund Petersilie
    • Zubereitung: 30 min
    • Kochen: 25 min
    • Fertig in: 55 min

    Zubereitung

    1. Zuerst den Quark mit 6 El Rapsöl und 1 Ei in einer Schüssel verquirlen. Dann dasMehl, das Backpulver und 1 Tl Salz separat vermischen, zu der Quarkmasse geben und mit dem Handrührer zu einem glatten Teig verkneten.
    2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    3. 1 Ei mit dem Schmand verrühren, Kümmel, Salz und Pfeffer dazugeben. Diese Masse auf den Teig geben und verstreichen. Den Ofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
    4. Das Kürbisfleisch in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Den Kürbis und die Zwiebeln auf dem Teig verteilen. Darüber etwas Salz und Pfeffer. Ein wenig Öl darüber träufeln. Auf mittlerer Schiene 25 Min. backen.
    5. Nach dem Fertigbacken etwas frische Petersilie darüber verteilen. Fertig.

    Notizen

    Denn Teig schön dünn ausrollen.  Sehr gut passen auch Schinkenwürfel mit zum Belag. Gut vorstellbar sind auch Frühlingszwiebel und Fetakäse.

    Related Posts

    Diesen Beitrag kommentieren

    Dieses Rezept bewerten