KW48 – Die letzte Ernte

Man mag es kaum glauben: Selbst Anfang Dezember können wir noch etwas ernten. Genauer gesagt haben wir am Samstag die letzten Rote Bete mit nach Hause genommen. Damit ist der Acker nun bis auf den Mangold – der wohl über den Winter stehen bleibt – und ein wenig Pflücksalat abgeerntet. Der Salat hat sich in den letzten Tagen übrigens als recht frosthart gezeigt. Selbst die -4 °C am Mittwoch und Donnerstag haben ihm wenig ausgemacht. Das ist für nächstes Frühjahr gut zu wissen. So können wir mit dem Anbau unter Glas sicher noch ein wenig eher beginnen.

Mit dieser letzten Ernte sind die Arbeiten im Garten für 2017 nun wirklich abgeschlossen. Unsere Besuche werden sich in den nächsten Wochen auf das Füttern der Vögel und das Fotografieren einiger winterlicher Motive beschränken. Letzteres konnten wir bereits am Samstag umsetzten – der erste (halbwegs erwähnenswerte) Schnee war gefallen. 

Eine kleine Baustelle tat sich am Samstag aber doch noch auf: Das erst Anfang November gekaufte und an der Lauben-Pergola aufgehängte Vogelhäuschen fanden wir letzte Woche bereits wieder zerstört auf dem Boden liegend vor. Sicherlich hatte da erneut ein Waschbär seine Pfoten im Spiel. Als neues Häuschen wählten wir diesmal eine etwas stabilere Version, die wir mit zwei Winkeln an einer Säule der Pergola befestigten. Hoffen wir mal das diese Variante länger hält.

Ernte:

1,2kg Rote Bete

Wetterdaten für die 48. Kalenderwoche

(27.11.2017 bis 03.12.2017)
Außentemperaturen
Tiefsttemperatur
Hösttemperatur
Tagesdurchschnitt
Bodentemperatur

Cladon-Bartblume (Caryopteris ×clandonensis 'Heavenly Blue')

Bild 1 von 24

Samenstand im Dezember

Diesen Beitrag kommentieren

*