Immergrüne Pflanze

Es gibt laubabwerfende und immergrüne Pflanzen. Die laubabwerfenden verlieren ihre Blätter entweder während des Herbstes oder spätestens am Ende des Winters nach einer Periode von maximal einem Jahr. Immergrüne Pflanzen tragen ihre Blätter oder Nadeln hingegen mindestens ein Jahr bis hin zu fünf Jahren (die Langlebige Kiefer (Pinus longaeva) sogar bis zu 45 Jahren). Bei ihnen findet ein kontinuierlicher unbemerkter Laubwechsel statt, da ständig gleichzeitig neu ausgetrieben und altes Laub abgeworfen wird.

Vor allem bei tropischen Pflanzen findet man viele immergrüne Exemplare, da die klimatischen Gegebenheiten keine regelmäßige Kälteperiode vorsehen. Andersherum findet man in Regionen mit saisonal wiederkehrenden Kälteperioden kaum noch immergrüne Pflanzen, da Blätter Frost nur selten vertragen und erfrieren.

Typische immergrüne Gartenpflanzen sind unter anderem Berberitzen, Buchsbaum, Stechpalme (Ilex), Efeu, Kirschlorbeer, Lavendel (Lavandula angustifolia), Rhododendron oder Heidekraut.

Diesen Beitrag kommentieren

*