Erdflöhe

Erdflöhe sind springende Käfer, die eine Größe von 2 bis 4 mm erreichen. Sie befallen vor allen Dingen Kreuzblütler wie Kohl, Rettich und Radieschen und können an den Pflanzen erheblichen Fraßschaden anrichten. Im Sommer tritt der Erdfloh bei trockenem Wetter besonders zahlreich auf. Reichliches Gießen der Erde und Hacken des Bodens hilft bei der Bekämfung des Schädlings. Insektizideinsatz ist höchstens zur Rettung von Keimpflanzen erforderlich.

Diesen Beitrag kommentieren

*