Gurkenkartoffeln

Gurkenkartoffeln
PrintGänge: Saisons: Schwierigkeitsstufen:

Der Österreicher kennt eine ähnliche Zubereitung schlicht als Kartoffelsalat. Wir genießen unsere Gurkenkartoffeln im Sommer gern kalt zu Gegrilltem, Wiener Würstchen oder Spiegelei. Aber auch lauwarm schmeckt diese Zubereitung. 

Zutaten

Vorbereitung
15 min
Kochzeit:
35 min
Fertig in:
1 h 10 min

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln garen wir als Pellkartoffeln in leicht gesalzenem Wasser direkt mit Schale.
  2. Während unsere Kartoffeln vor sich hinköcheln, schälen wir die Gurken - zumindest dann, wenn sie nicht aus dem eigenen Garten kommen. Die Zwiebel schneiden wir in möglichst feine Würfel.
  3. Danach werden die Gurken in Scheiben gehobelt und die Zwiebelwürfel dazugegeben. Mit Salz, Pfeffer, Essig, einer Prise Zucker und frischem Dill würzen. Das Ganze kann nun erst mal ein wenig durchziehen.
  4. Wenn die Kartoffeln weich sind, lassen wir sie einen Moment abkühlen ehe wir sie pellen und in dickere Scheiben schneiden. Die idealerweise noch lauwarmen Kartoffelscheiben geben wir zu unserem "Gurkensalat" und rühren alles um.
  5. Während die Kartoffeln im Salat abkühlen und dabei von der entstandenen Gurkenflüssigkeit ein wenig aufnehmen, stellen wir eine Pfanne auf den Herd und lassen da unsere Schinkenwürfel anbraten.
  6. Diese geben wir danach direkt in unseren Salat und rühren nochmals um. Jetzt können wir abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
  7. Wir lassen uns unsere Gurkenkartoffeln lauwarm oder kalt vielleicht zusammen mit einem Spiegelei oder Würstchen schmecken. Auch als Beilage zu Gegrilltem eignet sich der Salat wunderbar.

Notizen

Diesen Beitrag kommentieren

*